Ärzte Zeitung, 18.05.2009

Entlastungsgesetz verzögert sich

BERLIN (eb). Die bessere steuerliche Absetzbarkeit von Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträgen verschiebt sich. In der vergangenen Woche vertagte der Finanzausschuss eine Beratung des Gesetzentwurfs auf den 25. Mai.

FDP und Bündnis 90/Die Grünen verlangten genauere Angaben zu den Auswirkungen des Gesetzes. Grund dafür ist, dass Beiträge wie etwa zur Haftpflichtversicherung nicht mehr absetzbar sein sollen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »