Ärzte Zeitung online, 19.06.2009

Mehr Rechte für Gläubiger

BERLIN(dpa). Damit Gläubiger einfacher und schneller an ihr Geld kommen, hat der Bundestag die Zwangsvollstreckung reformiert. Das Parlament billigte am frühen Freitagmorgen einen entsprechenden Gesetzentwurf des Bundesrates.

So können Gläubiger künftig schon im Vorfeld einer Pfändung Informationen über die Vermögensverhältnisse des Schuldners einholen.

Zudem werden die Vermögens- und Schuldnerverzeichnisse, die bislang in Papierform von den örtlichen Gerichten geführt wurden, zentralisiert und auf ein elektronisches Verfahren umgestellt. Außerdem kann der Gerichtsvollzieher gepfändete Gegenstände leichter als bisher im Internet versteigern.

Topics
Schlagworte
Recht (12041)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »