Ärzte Zeitung online, 14.07.2009

Schülerin vergewaltigt: Prozess gegen HIV-Infizierten

WÜRZBURG (dpa). Ein HIV-infizierter Mann muss sich seit Dienstag vor dem Landgericht Würzburg wegen Vergewaltigung einer Schülerin und ungeschütztem Sex mit zwei Frauen verantworten. Laut Anklage hat der 41-Jährige gewusst, dass er den Erreger der Immunschwächekrankheit Aids in sich trägt.

Dennoch habe er seinen Partnerinnen, einer Hausfrau und einer Friseurin, nichts davon erzählt. Das damals 13-jährige Mädchen und die zwei Frauen steckten sich nicht mit dem Virus an. Daher ist der 41-Jährige wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung angeklagt. Zudem steht er wegen schweren sexuellen Missbrauchs und Vergewaltigung vor Gericht.

Topics
Schlagworte
Recht (11951)
AIDS / HIV (1732)
Krankheiten
AIDS (3216)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »