Ärzte Zeitung online, 27.08.2009

Pflanzenschutzmittel nicht im Selbstbedienungsregal

LEIPZIG (dpa). Gartenmärkte dürfen Pflanzenschutzmittel nicht in Selbstbedienungsregalen verkaufen. Das gesetzliche Verbot sei gerechtfertigt, entschied das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig am Donnerstag.

Es wies damit endgültig die Klage eines Marktbetreibers ab, der von ihm für unbedenklich erachtete Mittel in Selbstbedienung verkaufen wollte. Zwar werde durch das Pflanzenschutzgesetz die Berufsfreiheit des Händlers eingeschränkt - aber in verfassungsrechtlich zulässiger Weise. Ziel sei eine "umfassende Gefahrenvorsorge und Umweltschonung", teilte das Gericht mit. Hobbygärtner müssten von den Händlern vor dem Kauf beraten werden.

Az.: BVerwG 7 C 1.09

Topics
Schlagworte
Recht (11945)
Panorama (30488)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »