Ärzte Zeitung online, 27.08.2009

Pflanzenschutzmittel nicht im Selbstbedienungsregal

LEIPZIG (dpa). Gartenmärkte dürfen Pflanzenschutzmittel nicht in Selbstbedienungsregalen verkaufen. Das gesetzliche Verbot sei gerechtfertigt, entschied das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig am Donnerstag.

Es wies damit endgültig die Klage eines Marktbetreibers ab, der von ihm für unbedenklich erachtete Mittel in Selbstbedienung verkaufen wollte. Zwar werde durch das Pflanzenschutzgesetz die Berufsfreiheit des Händlers eingeschränkt - aber in verfassungsrechtlich zulässiger Weise. Ziel sei eine "umfassende Gefahrenvorsorge und Umweltschonung", teilte das Gericht mit. Hobbygärtner müssten von den Händlern vor dem Kauf beraten werden.

Az.: BVerwG 7 C 1.09

Topics
Schlagworte
Recht (11872)
Panorama (30371)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »