Ärzte Zeitung online, 03.09.2009

EU für erweiterte Rückgaberechte bei Produktmängeln

Düsseldorf (dpa). Die Europäische Union plant einem Zeitungsbericht zufolge auf die Initiative der schwedischen Regierung hin eine wesentliche Ausweitung des Verbraucherschutzes.

Demnach sollen die Konsumenten künftig das Recht erhalten, ein Produkt schon bei geringsten Mängeln in den ersten 15 Tagen nach dem Kauf zurückzugeben, schreibt das "Handelsblatt" (Donnerstag) und beruft sich dabei auf ein Papier der schwedischen EU-Ratspräsidentschaft.

Bislang gelte ein so weit gehendes Rückgaberecht nur in Großbritannien. Alle anderen EU-Staaten erlaubten dem Hersteller zunächst, die Mängel zu beheben.

Topics
Schlagworte
Recht (11864)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »