Ärzte Zeitung online, 03.09.2009

EU für erweiterte Rückgaberechte bei Produktmängeln

Düsseldorf (dpa). Die Europäische Union plant einem Zeitungsbericht zufolge auf die Initiative der schwedischen Regierung hin eine wesentliche Ausweitung des Verbraucherschutzes.

Demnach sollen die Konsumenten künftig das Recht erhalten, ein Produkt schon bei geringsten Mängeln in den ersten 15 Tagen nach dem Kauf zurückzugeben, schreibt das "Handelsblatt" (Donnerstag) und beruft sich dabei auf ein Papier der schwedischen EU-Ratspräsidentschaft.

Bislang gelte ein so weit gehendes Rückgaberecht nur in Großbritannien. Alle anderen EU-Staaten erlaubten dem Hersteller zunächst, die Mängel zu beheben.

Topics
Schlagworte
Recht (12041)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »