Ärzte Zeitung online, 03.09.2009

EU für erweiterte Rückgaberechte bei Produktmängeln

Düsseldorf (dpa). Die Europäische Union plant einem Zeitungsbericht zufolge auf die Initiative der schwedischen Regierung hin eine wesentliche Ausweitung des Verbraucherschutzes.

Demnach sollen die Konsumenten künftig das Recht erhalten, ein Produkt schon bei geringsten Mängeln in den ersten 15 Tagen nach dem Kauf zurückzugeben, schreibt das "Handelsblatt" (Donnerstag) und beruft sich dabei auf ein Papier der schwedischen EU-Ratspräsidentschaft.

Bislang gelte ein so weit gehendes Rückgaberecht nur in Großbritannien. Alle anderen EU-Staaten erlaubten dem Hersteller zunächst, die Mängel zu beheben.

Topics
Schlagworte
Recht (11717)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »