Ärzte Zeitung online, 30.10.2009

Internet-Teilnahme an Hauptversammlungen möglich

BERLIN (dpa). Aktiengesellschaften können ihren Anteilseignern künftig erlauben, über das Internet an Hauptversammlungen teilzunehmen. An diesem Sonntag tritt ein Gesetz zur Umsetzung einer entsprechenden Richtlinie in Kraft. Es eröffnet Aktionären auch die Möglichkeit, online Fragen stellen und Stimmen abgeben.

Von den neuen Regelungen profitieren Aktionäre im Ausland, die dann keine aufwendigen Reisen zu Hauptversammlungen mehr auf sich nehmen müssen. Börsennotierte Gesellschaften müssen die Unterlagen für die Hauptversammlungen auf ihrer Internetseite veröffentlichen. In der Versammlung selbst müssen keine Papierunterlagen mehr ausliegen, wenn die Aktionäre einen elektronischen Zugang - zum Beispiel über Computer-Terminals - haben.

Topics
Schlagworte
Recht (11870)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »