Ärzte Zeitung, 02.11.2009

Urteil: Wohnung und Garage nicht separat kündbar

FRANKFURT AM MAIN (dpa). Eine im selben Anwesen gemietete Garage gehört untrennbar zur Wohnung und darf daher nicht gesondert gekündigt werden. Das geht aus einem Urteil des Amtsgerichts Frankfurt am Main hervor.

Das Gericht wies damit die Räumungsklage eines Hauseigentümers gegen den Mieter zurück. Der Hausbesitzer hatte dem Mieter nur die Garage gekündigt und sich dabei darauf berufen, dass er mit ihm zwei separate Verträge zu unterschiedlichen Zeitpunkten geschlossen habe. Dies ändert dem Urteil zufolge nichts an einem einheitlichen Mietverhältnis, das nicht zum Teil gekündigt werden dürfe.

Az.: 33 C 3686/08

Topics
Schlagworte
Recht (11725)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. Offenbar fällt es aber schon Kindern schwer, ihre Bewegungsmuster zu ändern. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethische Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »