Ärzte Zeitung online, 13.11.2009

BGH-Urteil zur Haftung im Internet

KARLSRUHE (dpa). Betreiber von Internetseiten müssen unter bestimmten Bedingungen für Inhalte haften, die andere dort veröffentlichen. Der Bundesgerichtshof hat am Freitag die Verurteilung des Betreibers einer Rezeptsammlung (www.chefkoch.de) zur Zahlung von Schadensersatz bestätigt.

Dessen Nutzer hatten fremde Bilder auf die Seite geladen, ohne dafür ein Einverständnis des Fotografen einzuholen. Entscheidend ist nach Auffassung der Karlsruher Richter, dass die Betreiber der Seite die Rezepte und Fotos als "eigene Inhalte" dargestellt haben.

Urteil vom 12. November 2009 - Az.: I ZR 166/07

Topics
Schlagworte
Recht (11864)
Praxis-EDV (3754)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »