Ärzte Zeitung online, 01.12.2009

Entsorgung von Batterien wird verschärft

BERLIN (dpa). Ausgediente Batterien sollen von heute (Dienstag) an verstärkt als Sondermüll beim Handel abgeliefert werden. Damit soll der Anteil der Wiederverwertung von Batterien beim Hersteller gesteigert werden. Mit dem neuen Batteriengesetz zum 1. Dezember wird eine EU-Richtlinie in nationales Recht umgesetzt.

Es sieht erstmals verbindliche Rücknahmeziele vor: 35 Prozent bis 2012 und 45 Prozent bis 2016. Von September 2011 an sind konkrete Recycling-Anteile in Abhängigkeit vom chemischen System der Batterien vorgeschrieben.

Neben Quecksilber wird ab sofort auch die Verwendung von Cadmium in Gerätebatterien untersagt. Beim Umweltbundesamt ist ein Melderegister eingerichtet, bei dem Hersteller und Importeure von Batterien und Akkus ihre Marktteilnahme anzeigen müssen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »