Ärzte Zeitung, 03.12.2009

Bei verspätetem Flug gibt es Geld zurück

LUXEMBURG (mwo). Bei Flugverspätungen ab drei Stunden erhalten Passagiere jetzt eine Ausgleichszahlung. Mit einem kürzlich verkündeten Urteil wandte der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg entsprechende Regelungen für annullierte Flüge nämlich auch auf Verspätungen an.

Bei starken Verspätungen seien die Fluggäste in einer vergleichbaren Situation, erklärte der EuGH zur Begründung. Eine Ungleichbehandlung sei daher nicht gerechtfertigt.

Az.: C-402/07 und C-432/07

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »