Ärzte Zeitung online, 11.12.2009

Gericht: Versorger muss Mieter Trinkwasser liefern

FRANKFURT/ODER (dpa). Auch wenn Vermieter und Wasserlieferant im Streit liegen, darf einem Mieter nicht der Hahn zugedreht werden. Das Verwaltungsgericht Frankfurt (Oder) entschied, dass der Mieter zunächst weiter mit Trinkwasser beliefert werden muss, obwohl der Vermieter dem Wasserversorger das Geld nicht gezahlt hatte.

Das teilte das Gericht am Donnerstag mit (Beschluss: 5 L 264/09). Das Verwaltungsgericht hat nach seiner Einschätzung Neuland betreten und erstmals die Frage im Sinne der Verbraucher entschieden.

Im verhandelten Fall hatte eine Familie die Miete samt Nebenkosten an den Vermieter gezahlt, der aber hatte die Wasserrechnung nicht beglichen. Daraufhin wollte der Versorger der sechsköpfigen Familie innerhalb von zwei Tagen das Wasser abstellen.

Topics
Schlagworte
Recht (11954)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »