Ärzte Zeitung, 16.03.2010

Amnestie-Beratung nicht steuerlich abzugsfähig

KIEL (maw). Steuerpflichtige, die zwischen dem 1. Januar 2004 und dem 31. März 2005 von der Steueramnestie Gebrauch gemacht haben, können hierbei angefallene Beratungskosten in ihrer Steuererklärung nicht steuermindernd geltend machen.

Darauf verweist der Kieler Steuerberater Jörg Passau mit Blick auf ein Urteil des Finanzgerichts (FG) Köln.

Az.: 1 K 3559/06

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »