Ärzte Zeitung online, 30.04.2010

Rechtsstreit um Maultaschen-Diebstahl endgültig beigelegt

KONSTANZ (dpa). Der Rechtsstreit um den Diebstahl von sechs Maultaschen ist endgültig beigelegt. Eine Altenpflegerin war deshalb in Konstanz fristlos gefeuert worden. Sie und die stadteigene Spitalstiftung akzeptieren nun einen Vorschlag des Landesarbeitsamts für einen Vergleich.

Ein Stadtsprecher bestätigte am Freitag einen entsprechenden Bericht des "Südkuriers". Demnach erhält die 58-jährige Seniorenbetreuerin eine ordentliche Kündigung und eine Abfindung von 25 000 Euro. Außerdem kann sie mit bis zu 17 500 Euro Lohnnachzahlung rechnen.

Das Gericht in Freiburg hatte anders als die erste Instanz den fristlosen Rauswurf für nicht rechtens erklärt und einen Vergleich nahegelegt.

Topics
Schlagworte
Recht (11953)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »