Ärzte Zeitung online, 03.05.2010

Verschwendung bei Deutscher Parkinson Vereinigung?

NEUSS (dpa). Die Deutsche Parkinson Vereinigung (dPV) ist Vorwürfen der Verschwendung ausgesetzt. Das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" berichtet, Geschäftsführer Friedrich-Wilhelm Mehrhoff beziehe ein für die Branche ungewöhnlich hohes Jahresgehalt von rund 200 000 Euro und fahre einen fast 50 000 Euro teuren Dienstwagen.

Mehrhoff sagte am Montag der Nachrichtenagentur dpa, er prüfe rechtliche Schritte gegen den "Spiegel". In dem Bericht ist auch von einem weit verzweigten System von etwa 2000 Bankkonten der Selbsthilfevereinigung die Rede. Die dPV mit Sitz in Neuss hat rund 23 000 Mitglieder.

Topics
Schlagworte
Recht (11954)
Panorama (30506)
Organisationen
Spiegel (1051)
Krankheiten
Morbus Parkinson (1011)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »