Ärzte Zeitung online, 17.06.2010

Gericht: Internet-Gewinnspiel um Wohnhaus illegal

MÜNSTER (dpa). Ein Gericht in Münster hat ein Internet-Gewinnspiel, bei dem es ein Einfamilienhaus zu gewinnen gibt, für unzulässig erklärt. Das Quiz verstoße gegen die Bestimmungen des Rundfunkstaatsvertrags, heißt es in der Begründung des Urteils.

Gewinnspiele sind demnach "in vergleichbaren Telemedien" nur erlaubt, wenn dafür maximal 50 Cent verlangt werden. Hier ging um ein Wissens-Quiz über vier Schwierigkeitsstufen mit einer Teilnehmergebühr von 39,99 Euro.

Das sei "erheblich mehr als im Rundfunkstaatsvertrag vorgesehen", erläuterte ein Sprecher am Mittwoch die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Münster (Az: 1 L 155/10 - nicht rechtskräftig). Das Urteil bestätigt eine Verfügung der Bezirksregierung Düsseldorf.

Topics
Schlagworte
Recht (11715)
Panorama (30147)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »