Ärzte Zeitung online, 08.10.2010

Angeklagte in Kinderporno-Prozess packen aus

DARMSTADT (dpa). Im Darmstädter Kinderpornoprozess gegen neun Männer haben die Angeklagten weiter ausgepackt. Ein 45 Jahre alter Geophysiker aus Bremerhaven gab am Freitag vor dem Landgericht zu, etwa 68 Sex-Dateien besessen zu haben.

Der Mann räumte auch ein, für den geheimen Internet-Treffpunkt "Lighthouse" verantwortlich zu sein. Er bereue, dass er von einem Kinderschänder noch mehr Bilder verlangt und diesen damit weiter angestiftet habe.

Die mutmaßlichen Pädophilen sollen zwischen 2006 und 2009 im Internet von der Außenwelt abgeschottete Porno-Treffpunkte unterhalten haben.

Topics
Schlagworte
Recht (11954)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »