Ärzte Zeitung online, 22.10.2010

Kfz-Steuer nicht bezahlt: Finanzamt muss das Auto stillgelegen

SAARLOUIS (dpa). Hat ein Autohalter nach Angaben des Finanzamtes die Kfz-Steuer nicht bezahlt, muss die Zulassungsstelle das Auto ohne weitere Nachprüfung des Falls stilllegen.

Das entschied das Verwaltungsgericht Saarlouis in einem am Freitag veröffentlichten Urteil. Nach Meinung des Gerichts ist die Behörde an die entsprechende Mitteilung des Finanzamtes gebunden, denn andernfalls würde sie sich zum Kontrolleur der Behörde machen.

Das Gericht wies damit die Klage eines Fahrzeughalters ab, dessen Wagen ohne weitere Prüfung stillgelegt worden war. Anlass war eine Mitteilung des Finanzamtes, dass der Mann 417 Euro Kfz-Steuern nicht bezahlt hatte - was nach Ansicht der Klägers nicht zutreffend gewesen sei.

Urteil des VG Saarlouis, Az.: 10 K 686/09

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »