Ärzte Zeitung online, 28.10.2010

Giftiger Likör: 15 Tote in Indien

NEU DEHLI (eb). Im Norden Indiens sind offenbar 15 Menschen an schwarz gebranntem Schnaps gestorben. 15 weitere seien nach dem Konsum stationär zur Behandlung aufgenommen worden, berichtet die indische Nachrichtenagentur IANS.

Der Vorfall hat sich den Angaben zufolge Mittwochnacht in dem Dorf Kaalwan nahe der Grenze zu Kashmir ereignet. Die 15 erkrankten Menschen seien zur Behandlung in umliegende Kliniken gekommen. Ihr Zustand sei ernst.

Laut dem Bericht wird der Likörvon der Bevölkerung "Moonshine" genannt. Im englischen Sprachgebrauch steht dies umgangssprachlich für schwarz gebrannten Schnaps. Möglich ist die Bezeichnung allerdings auch für absinthhaltige Getränke.

Die Utensilien seien unterdessen von der Polizei sichergestellt worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »