Ärzte Zeitung online, 28.10.2010

Giftiger Likör: 15 Tote in Indien

NEU DEHLI (eb). Im Norden Indiens sind offenbar 15 Menschen an schwarz gebranntem Schnaps gestorben. 15 weitere seien nach dem Konsum stationär zur Behandlung aufgenommen worden, berichtet die indische Nachrichtenagentur IANS.

Der Vorfall hat sich den Angaben zufolge Mittwochnacht in dem Dorf Kaalwan nahe der Grenze zu Kashmir ereignet. Die 15 erkrankten Menschen seien zur Behandlung in umliegende Kliniken gekommen. Ihr Zustand sei ernst.

Laut dem Bericht wird der Likörvon der Bevölkerung "Moonshine" genannt. Im englischen Sprachgebrauch steht dies umgangssprachlich für schwarz gebrannten Schnaps. Möglich ist die Bezeichnung allerdings auch für absinthhaltige Getränke.

Die Utensilien seien unterdessen von der Polizei sichergestellt worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »