Ärzte Zeitung, 18.04.2011

Coburger Psychiater verurteilt

COBURG (dda). Das Landgericht in Coburg hat erneut einen 48-jährigen Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie und ehemaligen Professor der Fachhochschule Coburg zu einer Bewährungsstrafe von eineinhalb Jahren und einer Geldauflage von 7000 Euro verurteilt. Der Grund: Sexueller Missbrauch unter Ausnutzung eines Beratungsverhältnisses.

Der Angeklagte soll im Jahr 2005 und 2006 ein mehr als einjähriges intimes Verhältnis zu einer psychische erkrankten Studentin gehabt haben (wir berichteten).

Das Oberlandesgericht Bamberg hatte einen vom Landgericht Coburg erlasssenen Freispruch für den Arzt aufgehoben und zur Neuverhandlung an das Landgericht zurückverwiesen. Das jetzige Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Az.: 3 NS 118 JS 1583/08

Topics
Schlagworte
Recht (11954)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »