Ärzte Zeitung, 30.08.2011

BGH rügt versteckte Servicegebühr im Web

KARLSRUHE (mwo). Wer einen Flug bucht, will und soll den Gesamtpreis wissen. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe bekräftigt. Er bestätigte ein Urteil des Oberlandesgerichts Dresden gegen das Buchungsportal www.fluege.de.

Dort wurde eine "Servicegebühr" nicht sofort in den Preis einberechnet, sondern erst bei der Buchung aufgeschlagen. Zudem musste eine Reiseversicherung abgewählt werden (opt-out). Nach dem BGH-Beschluss verstößt beides gegen EU-Recht.

Az.: I ZR 168/10

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »