Ärzte Zeitung online, 04.10.2011

Kalinka-Prozess in Frankreich geht weiter

PARIS (dpa). In Paris wird am 4. Oktober der Prozess um den bayerischen Arzt Dieter K. und den Tod seiner französischen Stieftochter Kalinka fortgesetzt.

Das spektakuläre Verfahren war Anfang April wegen Herzproblemen des angeklagten Arztes aus dem Landkreis Lindau am Bodensee abgebrochen worden.

Er steht unter dem Verdacht, Kalinka vor fast drei Jahrzehnten getötet zu haben.

Der leibliche Vater des Mädchens, André Bamberski, hatte den deutschen Mediziner Ende 2009 nach Frankreich verschleppen lassen. Damit wollte er erreichen, dass Dieter K. dort noch einmal vor Gericht gestellt wird.

Lesen Sie dazu auch:
Kalinka-Prozess: Deutscher Arzt bleibt in Haft

Topics
Schlagworte
Recht (11949)
Panorama (30498)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »