Ärzte Zeitung online, 26.01.2012

PIP-Gründer festgenommen

PARIS (dpa). Im Skandal um französische Billig-Brustimplantate hat die Polizei den Gründer und früheren Chef der insolventen Firma Poly Implant Prothèse (PIP), Jean-Claude Mas, festgenommen.

Der Unternehmer wurde am Donnerstagmorgen in der Wohnung seiner Lebensgefährtin von den Ermittlern festgesetzt und in Polizeigewahrsam genommen, berichteten mehrere französische Rundfunksender übereinstimmend.

Nach einem Bericht der Nachrichtenagentur AFP ermittelt die Staatsanwaltschaft Marseille nach einer Anzeige wegen fahrlässiger Tötung und Körperverletzung.

Topics
Schlagworte
Recht (11728)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »