Ärzte Zeitung, 10.04.2012

Steuerfreie Zuschläge erhöhen Elterngeld nicht

KASSEL (mwo). Steuerfreie Zuschläge für Nacht-, Sonn- und Feiertagsarbeit werden nicht bei der Berechnung des Elterngeldes berücksichtigt. Das galt auch schon vor der entsprechenden Gesetzesregelung, wie jetzt das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel entschied.

Das Elterngeld beträgt 67 Prozent des Durchschnittseinkommens der letzten zwölf Monate vor der Geburt. Bei der Berechnung werden unter anderem "Einkünfte aus nicht selbstständiger Arbeit" berücksichtigt.

Seit 2011 sind steuerfreie Zuschläge davon ausdrücklich gesetzlich ausgenommen. Doch auch davor mussten die Zuschläge nicht berücksichtigt werden, so das BSG.

Topics
Schlagworte
Recht (11954)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »