Ärzte Zeitung, 24.05.2012

PIP-Skandal: Bundesrepublik verklagt

MÜNCHEN/KARLSRUHE (maw). Im Skandal um minderwertige Brustimplantate aus Industriesilikon hat die Münchener Anwaltskanzlei Zierhut & Graf nun nach eigenen Angaben beim Landgericht Karlsruhe eine Klage gegen die Bundesrepublik Deutschland auf Amtsträgerhaftung eingereicht.

Konkret habe das Bundesamt für Arzneimittel seine Kontroll- und Überwachungspflicht bei dem französischen Anbieter PIP fahrlässig verletzt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »