Ärzte Zeitung, 13.03.2015

Fall Niels H.

Polizei exhumiert erste Leichen

GANDERKESEE. Wegen der Mordermittlungen gegen den Ex-Krankenpfleger Niels H. (wir berichteten) hat die Polizei mit den Ausgrabungen der ersten Leichen begonnen.

Die Sonderkommission ließ am Donnerstag auf einem Friedhof in Ganderkesee Gräber öffnen. Geplant sind dort acht Exhumierungen. "Es werden heute nicht alle durchgeführt", so ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Das Landgericht Oldenburg hatte Niels H. Ende Februar unter anderem wegen Mordes und Mordversuchs an Patienten am Klinikum Delmenhorst in fünf Fällen zu lebenslanger Haft verurteilt.

Vor Gericht hatte er zugegeben, für den Tod von bis zu 30 Menschen verantwortlich zu sein. Die Polizei untersucht zahlreiche Verdachtsfälle. Zu diesen Ermittlungen gehören auch die Exhumierungen. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »