Ärzte Zeitung, 22.06.2015

Freie Berufe

Kommission fordert Erklärungen an

BRÜSSEL. Die EU-Kommission hat ein Vertragsverletzungsverfahren gegen mehrere Mitglieder - darunter Deutschland - wegen unzureichender Einhaltung der Dienstleistungsrichtlinie eingeleitet.

Deutschland soll seine Mindestpreisregularien für Architekten, Ingenieure und Steuerberater rechtfertigen; andere Länder etwa Verbote berufsübergreifender Zusammenarbeit von Architekten und Ingenieuren erklären, so Malta, Österreich und Zypern.

"In einigen Mitgliedstaaten gibt es immer noch Hindernisse für Firmen und Einzelpersonen, die ihre Dienste frei in der ganzen EU anbieten wollen", so die Initiatorin des Verfahrens, Binnenmarkt-Kommissarin Elzbieta Bienkowska, am Donnerstag. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »