Ärzte Zeitung, 13.01.2016

Entwürdigende Bilder

Ex-Pfleger vor Gericht

AACHEN. Wegen entwürdigender Bilder von Patienten in der Notaufnahme des Aachener Klinikums stehen seit Dienstag fünf ehemalige Pflegekräfte vor Gericht.

Die vier Männer und eine Frau sollen nach Gerichtsangaben in wechselnder Beteiligung mit Handys Bilder und ein Video von neun bewusstlosen oder dementen Patienten gemacht haben, zum Teil mit entblößten Körperteilen.

Vor dem Amtsgericht Aachen sind sie wegen Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen angeklagt. Zwei Bilder und das Video wurden über den Kurznachrichtendienst WhatsApp verbreitet.

Der Vorgang war durch einen anonymen Hinweis an die Klinikumsleitung herausgekommen. Den Angeklagten drohen nach Gerichtsangaben Geldstrafen oder Freiheitsstrafen von bis zu einem Jahr. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »