Ärzte Zeitung, 18.03.2016

Gericht

GBA muss Namen von Ausschussmitgliedern nennen

BERLIN. Der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) soll ein Stück weit transparenter werden.

Das Verwaltungsgericht Berlin hat am Donnerstag einer Klage des Bundesverbands der Pharmazeutischen Industrie (BPI) und von Dr. Albrecht Klöpfer vom Berliner Institut für Gesundheitssystementwicklung stattgegeben.

Demnach muss der GBA die Namen der Mitglieder von drei Unterausschüssen preisgeben. Das Urteil ist nicht rechtskräftig. Die Parteien können Berufung einlegen. (af)

Topics
Schlagworte
Recht (11949)
Berufspolitik (17350)
Organisationen
BPI (328)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »