Ärzte Zeitung, 31.08.2016

Urteil

Mehrjährige Haftstrafe für falschen Arzt

DÜSSELDORF. Ein mehrfach einschlägig vorbestrafter Hochstapler, der sich früher unter anderem als Arzt ausgegeben hatte, ist am Montag vor dem Landgericht Düsseldorf zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. Rechtsanwalt Ingo Schmitz sprach von "massiven Störungen" seines Mandanten Marc G, der im richtigen Leben als Aushilfskellner tätig gewesen ist. "Er wollte lustvoll betrügen", so Schmitz. Wie eine Spielsucht sei das.

Je dreister der Betrug, desto größer der "Kick". Das Gericht sprach den 28-Jährigen wegen Betrugs und Titelmissbrauchs schuldig. Er hatte sich diesmal als Staatsanwalt "Tassilo von Hirsch" ausgegeben. Im Düsseldorfer Nachtleben und beim Shopping habe er eine sechsstellige Summe verprasst. (dpa)

Topics
Schlagworte
Recht (11954)
Panorama (30506)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »