Samstag, 29. November 2014

1. Arbeitsgericht: Niederlage für Transplantationschirurg

[28.11.2014] Nach dem Transplantationsskandal in Göttingen muss ein Oberarzt die Versetzung in eine andere Abteilung hinnehmen. mehr»

2. Kosten einer IvF: Grüne wollen Unverheiratete gleichstellen

[28.11.2014] Die Grünen im Bundestag wollen auch unverheirateten Paaren das Recht geben, die Hälfte der Kosten für eine künstliche Befruchtung erstattet zu bekommen. mehr»

3. Katholische Kirche: Bischöfe geben Gewerkschaften Mitspracherecht

[28.11.2014] Zwei Jahre nach einem Grundsatzurteil des Bundesarbeitsgerichts (BAG) will die katholische Kirche nun die Gewerkschaften mit in ihre tarifähnlichen Entscheidungen einbeziehen. Das hat jetzt die Vollversammlung des Verbandes der Diözesen Deutschlands (VDD) beschlossen. mehr»

4. Erfolgreiche Petition: Kein Berufsverbot für Suchtmediziner

[28.11.2014] Weil ihrem Hausarzt die Approbation entzogen wurde, starteten Patienten eine Petition - mit Erfolg. mehr»
Neue Beiträge zu Recht

5. Studienkosten: Steuervorteil auch für Erstausbildung?

[28.11.2014] Junge Ärzte könnten künftig auch ohne abgeschlossene berufliche Erstausbildung ihre Studienkosten von der Steuer absetzen. Das Verbot der Abzugsfähigkeit für das Erststudium ist laut BFH verfassungswidrig. mehr»

6. Tschechien: Krankenpflegerin soll Patienten getötet haben

[28.11.2014] Eine Krankenpflegerin steht in Tschechien im Verdacht, sechs Patienten getötet zu haben. Ein Gericht ordnete am Donnerstag Untersuchungshaft für die Beschuldigte an. Als Grund wurde Fluchtgefahr genannt. mehr»

7. Vor- und nachstationäre Behandlung: Schmaler Grad zur Zuweisung gegen Entgelt

[28.11.2014] Vertragsärzte können vor- und nachstationäre Behandlungen für Kliniken erbringen. Wer aber nicht aufpasst, der kann wegen Zuweisung gegen Entgelt belangt werden, zeigt ein aktuelles Urteil. mehr»

8. Bundessozialgericht: Richter billigen Mindestmenge für Knie-TEP

[27.11.2014] Der Weg ist nun frei: Für Kniegelenk-Totalendoprothesen (Knie-TEP) könnten wieder Mindestmengen gelten, hat das Bundessozialgericht entschieden. Seit 2011 wurde die Mindestanzahl ausgesetzt. Nun liegt der Spielball beim Gemeinsamen Bundesausschuss. mehr»

9. Verwaltungsgericht Trier: Keine Beihilfe für Krankenbehandlung beim eigenen Sohn

[27.11.2014] An den Kosten einer Krankenbehandlung durch den eigenen Sohn muss sich die Beihilfe nicht beteiligen. Behandlungen durch enge Verwandte sind von der Beihilfe ausgeschlossen, wie jetzt das Verwaltungsgericht Trier entschied. mehr»

10. BGH: Bei Falschberatung muss die Bank entschädigen

[27.11.2014] Die Pleite der US Bank Lehman Brothers 2008 hat unzählige Anleger Geld gekostet. Viele Schadenersatzprozesse scheiterten - bis jetzt. mehr»