Dienstag, 30. Juni 2015

1. BAG-Einstieg: Angestellten sind die Hände gebunden

[29.06.2015] Ein angestellter Arzt, der seine Anstellung in eine Kassenarzt-Zulassung umwandeln will, hat dabei wenig eigenen Handlungsspielraum. mehr»

2. Krankengeld: Streit um "bis auf Weiteres"

[29.06.2015] Hat ein Arzt in einem Auszahlschein für Krankengeld eine Arbeitsunfähigkeit "bis auf Weiteres" bescheinigt, beinhaltet dies keine zeitliche Begrenzung. mehr»

3. MVZ: Nach Gründung keine Karenzzeit

[29.06.2015] Scheitert die Gründung eines MVZ, ist eine zuvor abgegebene Kassenzulassung futsch. Das Bundessozialgericht konstatiert dafür sogar einen Automatismus: Nach drei Monaten Untätigkeit ist ein MVZ am Ende. mehr»

4. Behandlungsfall nach GOÄ: Definition des Monats zählt

[29.06.2015] Korrekt nach GOÄ abzurechnen, fällt einigen Ärzten schwer. Das liegt oft an den Einschränkungen - etwa die zeitliche Beschränkung, was einen "Behandlungsfall" betrifft. Ein Abrechnungsexperte gibt Tipps. mehr»

5. Marihuana-Plantage im Haus: Haftstrafe für Schmerzpatienten

[26.06.2015] Wegen Handels mit Marihuana aus eigenem Anbau ist ein Schmerzpatient aus Bayern zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden. Im ersten Obergeschoss seines Einfamilienhauses in Oberau hatten die Drogenfahnder im Oktober 2014 nach einem Hinweis 245 Cannabispflanzen gefunden. mehr»

6. Totschlag: Krankenschwester erhält Bewährungsstrafe

[26.06.2015] Eine Krankenschwester erhält wegen Totschlags zwei Jahre auf Bewährung und fünf Jahre Berufsverbot. In Heilbronn ist ein Prozess zu Ende gegangen, der zwischen Patientenverfügung und Berufsethos viele schwierige Fragen zu klären hatte. mehr»

7. Universität Halle: Medizin trifft Recht

[26.06.2015] Lange Zeit galt das Verhältnis von Ärzten und Juristen als gespannt. Das beginnt sich zu wandeln. Einer der Vorreiter ist die Universität Halle. Dort wird Ärzten und Vertretern aus anderen Gesundheitsberufen der Einstieg ins Recht ermöglicht. mehr»

8. Arzttermin gegen Geld: "Eintrittsgeld für eine Behandlung darf es nicht geben"

[26.06.2015] Ein schneller Arzttermin nur gegen Bezahlung: Dass manche niedergelassene Ärzte genau so handeln, wird immer wieder mal behauptet. Ein TV-Beitrag heizt diese Vorwürfe an. Hält ein Praxischef für die Terminvergabe die Hand auf, begibt er sich auf sehr dünnes Eis. mehr»

9. Kommentar zum HzV-Streit in Bayern: Verhandeln statt klagen!

[25.06.2015] Fast einen Monat hat das Sozialgericht München gebraucht, um über einen Eilantrag der AOK Bayern zu entscheiden, mit dem die Kasse nun erreicht hat, dass der Schiedsspruch zur Hausarztzentrierten Versorgung im Freistaat vorläufig außer Kraft gesetzt wird. mehr»

10. Urteil: Auch einseitige Arthrose kann berufsbedingt sein

[25.06.2015] Eine einseitige Kniegelenksarthrose kann als Berufskrankheit anerkannt und entschädigt werden, wenn ein Handwerker jahrelang einseitig kniend gearbeitet hat. Das hat das Sozialgericht Dortmund (SG) entschieden. mehr»