11. Krebszentrum Brüggen: 70 Todesfälle im Visier der Ermittler

[19.08.2016] Die Ermittlungen gegen das alternative Krebszentrum im niederrheinischen Brüggen weiten sich aus: Einem Medienbericht zufolge werden nun sogar 70 Todesfälle überprüft. mehr»

12. Berlin: Lageso-Referatsleiter soll die Hand aufgehalten haben

[19.08.2016] Ein leitender Beamter soll in Berlin "Provisionen" kassiert und im Gegenzug einer Firma zu Aufträgen bei der Bewachung von Flüchtlingsheimen verholfen haben. mehr»

13. Betrug: AOK Bayern holt Millionen zurück

[19.08.2016] Seit 2004 geht die Fehlverhaltenstelle der AOK Bayern gegen Abrechnungsbetrug und Co vor. Seither hat sie sich 41 Millionen Euro zurückgeholt. Allein in den vergangenen zwei Jahren wurden über 5000 Verdachtsfälle bearbeitet. mehr»

14. Korruption?: Referatsleiter des Lageso vor Gericht

[18.08.2016] Ein früherer Referatsleiter des Berliner Landesamtes für Gesundheit und Soziales (Lageso) hat zum Auftakt eines Korruptionsprozesses vor dem Landgericht zunächst die Aussage verweigert. mehr»
Neue Beiträge zu Recht

15. Pflegebetrug: AOK Bayern fordert Zentralregister

[18.08.2016] Die AOK Bayern fordert ein zentrales Register mit personenbezogenen Daten für Deutschland zur Bekämpfung von Pflegebetrug. mehr»

16. Urteil: Therapie mit Schafsföten vorerst zulässig

[18.08.2016] Ärzte dürfen Patienten mit gefrorenen Schafsföten-Zellen behandeln. Das OVG Koblenz knüpft dies allerdings an eine Voraussetzung. mehr»

17. Umsatzsteuer: Bundesfinanzhof legt Streit dem EuGH vor

[18.08.2016] Die Umsatzsteuerlast auf Arznei darf nicht davon abhängen, ob Patienten privat oder gesetzlich versichert sind, so der BFH. mehr»

18. Urteil: Separates Konto für Präsente

[17.08.2016] Wer Werbegeschenke von der Steuer absetzen will, muss auf eine klare Buchführung achten. mehr»

19. Niedersachsen: Prozess gegen Psychiater eingestellt

[16.08.2016] Im Fall um einen Mediziner, der falsche Gutachten ausgestellt haben soll, haben sich die Prozessbeteiligten nun geeinigt. mehr»

20. Gebärdensprache: Krankenkasse muss Kurs bezahlen

[16.08.2016] Droht Patienten krankheitsbedingt mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Taubheit, muss die Krankenkasse ihnen die Kosten für einen G mehr»