Sonntag, 21. September 2014

11. Therapie: Ärzte müssen auch Günstiges anbieten

[11.09.2014] Patienten müssen eine teure Behandlung nicht bezahlen, wenn sie nicht ordnungsgemäß über Alternativen aufgeklärt worden sind und sonst eine günstigere Variante gewählt hätten. Das hat das Oberlandesgericht Hamm entschieden. mehr»

12. KVWL: Knapp 60 Beschwerden wegen Fehlverhaltens

[11.09.2014] Vor allem bei Kooperationen haben Vertragsärzte in Westfalen-Lippe Grenzen des Erlaubten überschritten. Doch nicht sehr häufig. mehr»

13. BSG-Urteil: ACC rechtfertigt Sonderbedarf an Ärzten nicht

[11.09.2014] Die Kenntnis der "Augmentative and Alternative Communication" (AAC) rechtfertigt keine Sonderbedarfszulassung als Psychologischer Psychotherapeut. Das hat der Vertragsarztsenat des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel in seiner jüngsten Sitzung entschieden. mehr»

14. Urteil: Gold-Füllung auf Kosten der Kassen nicht ausgeschlossen

[10.09.2014] Bei Amalgam-Allergie muss die Kasse im Einzelfall zahlen, urteilte das Bundessozialgericht. Versicherte haben Anspruch auf eine notwendige Behandlung. mehr»

15. 60 Jahre BSG: Experten fordern mehr Prävention

[10.09.2014] Vor 60 Jahren ist in Kassel das Bundessozialgericht errichtet worden. Anlässlich des Jubiläums rügten Experten bei einem gesundheitspolitischen Colloquium ein krasses Missverhältnis der Mittel für präventive und kurative Leistungen. mehr»

16. Fall Muhammet: Prüfbericht der BÄK beschäftigt die Richter

[10.09.2014] Mit einem Antrag am Landgericht (LG) Gießen wollen die Eltern von Muhammet Eren durchsetzen, dass ihr schwer herzkrankes Kind doch auf die Warteliste für ein Spenderorgan gesetzt wird. mehr»

17. Praxiswechsel: So vermeiden Ärzte hohe Versicherungsprämien

[10.09.2014] Orientieren sich Ärzte beruflich neu, ändern sich oft auch Versicherungsverträge. Wer nicht aufpasst, muss etwa beim Wechsel von der Gemeinschafts- in die Einzelpraxis höhere Prämien als zuvor hinnehmen. mehr»

18. Zwangsunterbringung: Einweisung nicht durch den Notarzt

[10.09.2014] Auch wenn in Randzeiten kein sozialpsychiatrischer Bereitschaftsdienst vor Ort ist, dürfen Thüringer Notärzte keine Einweisung veranlassen. Die Landesärztekammer hat aber eine andere Lösung parat. mehr»

19. Rechtsmediziner kritisieren: Zu viele Fehler bei der Leichenschau

[09.09.2014] Ärzte machen bei Leichenschau und Totenscheinen zu viele Fehler, bemängeln Rechtsmediziner. Vor allem vor Feuerbestattungen sei manchmal ein zweiter Blick nötig, heißt es auf ihrer Jahrestagung in Greifswald. mehr»

20. Jubiläum: Das Bundessozialgericht wird 60

[09.09.2014] Zulassungen, Ermächtigungen, Honorare und Wirtschaftlichkeitsprüfungen - seit 60 Jahren urteilt das Bundessozialgericht (BSG) über Streitfragen der Sozialversicherungen und damit auch über existenzielle Fragen der Ärzte. mehr»