Freitag, 31. Oktober 2014

31. Knie-TEP: BSG gibt grünes Licht für ausgesetzte Mindestmenge

[15.10.2014] Das Bundessozialgericht bestätigt die auf Kliniken bezogene Schwelle von 50 Operationen pro Jahr. mehr»

32. Bayern: Schottdorf legt Verfassungsbeschwerde ein

[15.10.2014] Der Untersuchungsausschuss "Labor" des Bayerischen Landtags wird sich zunächst nur mit allgemeinen Fragen beschäftigen. mehr»

33. Vertretungen: Praxisgemeinschaft unter Verdacht

[15.10.2014] Ärzte in Praxisgemeinschaften sollten sparsam mit gegenseitigen Vertretungen sein. Denn laut Bundessozialgericht deutet eine hohe Zahl gemeinsamer Patienten immer auf Gestaltungsmissbrauch hin. mehr»

34. Kommentar zum Zulassungsrecht: Der Bedarf entscheidet

[14.10.2014] Gut, wenn ein Arzt sein Auto selbst reparieren kann. Sollte es nach einem Hausbesuch oder einer Belegbett-Operation nicht anspringen, dann kommt er vielleicht schneller in die Praxis, in der sich schon das Wartezimmer füllt. Eine "Zusatzqualifikation" also die durchaus nützlich sein kann. mehr»
Neue Beiträge zu Recht

35. Arbeitsrecht: Personalakte ist für den Anwalt tabu

[14.10.2014] Nur ein Arbeitnehmer, nicht aber sein Anwalt hat das Recht, Einsicht in die Personalakte zu nehmen. mehr»

36. Mannheim: Mangelnde Hygiene an der Uniklinik?

[14.10.2014] Wegen Hygienemängel-Vorwürfen gegen die Mannheimer Universitätsklinik hat die Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt eingeleitet. mehr»

37. Vertragsarztsitz: Nicht jede Qualifikation hilft Bewerbern

[14.10.2014] Bei der Bewerbung um eine Zulassung als Vertragsarzt kann eine Zusatzqualifikation ein Vorteil sein. Das gilt aber nicht für jede, wie das Bundessozialgericht klarstellt. mehr»

38. Wahlleistungen: Behandlung durch Chefarzt nicht zwingend

[13.10.2014] Wenn ein Patient im Krankenhaus ausschließlich durch den Chefarzt operiert werden will, muss er das durch eine Erklärung explizit deutlich machen. mehr»

39. Arzt im Netz: Vorsicht bei Selbstporträts auf Portalseiten

[13.10.2014] Immer mehr Ärzte erstellen eigene Profile in sozialen Netzwerken und Online-Arztverzeichnissen. Dabei denken die wenigsten an das Impressum - und riskieren eine Abmahnung. mehr»

40. Kommentar zum EuGH: Urteil mit Fragezeichen

[10.10.2014] Drei Patienten pro Bett, keine Schmerzmittel, keine sterilen Verbände. Und dann eine Operation am offenen Herzen? Kein Wunder, dass die Patientin ihre Klinik im rumänischen Temeswar verlassen hat, um sich in Deutschland operieren zu lassen. mehr»