41. Steuer: Vermittlungsgebühr für Haushaltshilfe lässt der Fiskus nicht gelten

[01.07.2016] Beim Thema "haushaltsnahe Dienstleistungen" ist der Fiskus streng - und zwar zu Recht, wie nun das Finanzgericht Köln entschieden hat. mehr»

42. Frühchen nicht versorgt: Klinik muss Schmerzensgeld zahlen

[01.07.2016] Nach dem Tod eines Frühchens hat das Kölner Landgericht ein Krankenhaus und den zuständigen Arzt zur Zahlung von 15.000 Euro Schmerzensgeld verurteilt. mehr»

43. Kinderschutz: Neue Spielräume sind vielen Ärzten unbekannt

[01.07.2016] Bei begründetem Verdacht auf Kindesmisshandlung können Ärzte sich ans Jugendamt wenden - ohne gegen die Schweigepflicht zu verstoßen. Doch diese Erleichterung durch das Kinderschutzgesetz kennen selbst Pädiater oft nicht. mehr»

44. Steuer: Vermittlungsgebühr lässt der Fiskus nicht gelten

[30.06.2016] Beim Thema "haushaltsnahe Dienstleistungen" ist der Fiskus streng - und zwar zu Recht, wie nun das Finanzgericht Köln entschieden hat. mehr»

45. Cannabis-Eigenanbau: Schriftliche Urteilsbegründung liegt vor

[30.06.2016] Zu seinem wegweisenden Grundsatzurteil zum Eigenanbau von Cannabis hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig jetzt seine schriftlic mehr»

46. Forderung: Osteopathen drängen auf Berufsgesetz

[30.06.2016] Der Verband der Osteopathen Deutschland (VOD) hat anlässlich der Landesgesundheitsministerkonferenz in Rostock die Forderung nach einem Berufsgesetz für Osteopathen erneuert. mehr»

47. Antikorruptionsgesetz: Diese Fragen stellten unsere Anrufer

[29.06.2016] Was heißt eigentlich "Zuweisung"? Sind Sponsoringaktivitäten der Pharmaindustrie für Ärzteveranstaltungen weiterhin statthaft? Darf ich Blutzuckermessgeräte kostenlos weitergeben? Alle Fragen und Antworten aus unserer Beratungsaktion zum Korruptionsrisiko für Ärzte. mehr»

48. USA: Texanisches Abtreibungsrecht verfassungswidrig

[28.06.2016] Das oberste Gericht in den USA hat überraschend die strengen Abtreibungsregeln aus Texas als verfassungswidrig eingestuft. Das hat Bedeutung für das ganze Land. mehr»

49. Urteil: Medizinischer Standard ist Maß der Dinge

[28.06.2016] Ein Arzt darf keine Behandlung vornehmen, die gegen den medizinischen Standard verstößt - auch dann nicht, wenn der Patient die Behandlung verlangt und der Arzt ihn über die möglichen Folgen aufgeklärt hat, urteilte das Oberlandesgericht Hamm (OLG) rechtskräftig. mehr»

50. Gericht: Uniklinik für Feiertagsregel gerügt

[28.06.2016] Kliniken dürfen bei der Berechnung der Höchstarbeitszeit für die angestellten Ärzte Feiertage, die auf einen Werktag fallen, nicht als Ausgleichstage einstufen. Dasselbe gilt für bezahlte Urlaubstage, die über den bezahlten gesetzlichen Mindesturlaub von vier Wochen hinausgehen. mehr»