Sonntag, 1. März 2015

71. Prozess gegen Ärztin: Cortison statt sanfter Naturmittel?

[23.01.2015] Die Patienten wollten sanfte Hilfe und bekamen laut Anklage harte Medikamente. In Paderborn steht seit Freitag eine Ärztin vor Gericht. Doch die Beweislage ist kompliziert. mehr»

72. Korruption: Entwurf aus Bayern stößt auf Skepsis

[23.01.2015] Derzeit wird ein Gesetz gegen Korruption im Gesundheitswesen vorbereitet. Ärztenetze bemängeln, dass auf ihre Sorgen nach wie vor nicht eingegangen wird. Daran ändert auch der jüngste Gesetzentwurf aus Bayern nichts. mehr»

73. Geldanlage: Hasardeure wissen, was sie tun

[22.01.2015] Risikobewusste Geldanleger haben keine Chance, bei Verlusten Beratungsfehler der Bank geltend zu machen. mehr»

74. Abgeltungsteuer: BFH stärkt Anleger

[22.01.2015] 2008 konnten Werbungskosten für Kapitalanlagen auch dann steuerlich geltend gemacht werden, wenn die Erträge erst 2009 zugeflossen sind. Das hat jetzt der Bundesfinanzhof klargestellt. mehr»
Neue Beiträge zu Recht

75. Korruption: Zwei Gesetze am Start

[21.01.2015] Das Vorhaben, einen Straftatbestand Korruption im Gesundheitswesen einzuführen, kommt zweigleisig voran: Bayern hat dazu jetzt einen eigenen Gesetzentwurf veröffentlicht. mehr»

76. Arztsitz-Verlegung: Berufsfreiheit geht vor

[21.01.2015] Will die KV die Verlegung eines Arztsitzes innerhalb eines Planungsbezirks blockieren, muss sie dafür gute Gründe anführen. Mit dem Argument künftig drohender Unterversorgung lässt sich der Eingriff in die ärztliche Berufsfreiheit nicht rechtfertigen. mehr»

77. BGH-Urteil: Klinik muss private Arztanschrift nicht mitteilen

[20.01.2015] Kliniken müssen Patienten nicht die Anschrift ihrer Ärzte mitteilen. Auch wenn der Patient von dem Arzt Schadenersatz einklagen will, reicht der Name aus, urteilte der Bundesgerichtshof. mehr»

78. Beschneidungen: Urologen weisen Betrugsvorwurf zurück

[20.01.2015] Der Berufsverband der Urologen hat Vorwürfe des Abrechnungsbetrugs bei Beschneidungen zurückgewiesen. NDR Info hatte berichtet, Dutzende Ärzte hätten den Eingriff bei Krankenkassen falsch abgerechnet. mehr»

79. Nach Tod von Ehefrau: Arzt freigesprochen

[20.01.2015] Gut ein Jahr nach dem Tod seiner 60 Jahre alten Frau ist ein Arzt aus Bayern vom Vorwurf des Totschlags freigesprochen worden. Nach Ansicht des Landgerichts Landshut ist nicht zweifelsfrei erwiesen, dass der 55-Jährige sie im Dezember 2013 zuerst verprügelt und dann erwürgt habe. mehr»

80. Bedarfsplanung: Eilantrag gegen Konkurrenz blieb erfolglos

[20.01.2015] Das Stuttgarter Landessozialgericht hat den Eilantrag eines niedergelassenen Gynäkologen gegen eine auf künstliche Befruchtung spezialisierte Praxis zurückgewiesen. mehr»