Ärzte Zeitung online, 05.05.2014

Apotheken

Imagekampagne gestartet

Bundesweite Aktionen, Plakate an den Bahnhöfen und eine eigens eingerichtete Webseite: Rund 5000 deutsche Apotheken haben eine neue Image-Kampagne gestartet.

BERLIN. Die ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände startet heute unter dem Motto "Näher am Patienten" eine breit angelegte Imagekampagne. Ziel ist es zu betonen, welche Vorteile eine wohnortnahe Apotheke den Patienten bietet.

"Apotheken versorgen ihre Patienten nicht nur flächendeckend und rund um die Uhr mit Medikamenten. Sie bieten auch eine individuelle Beratung zu allen pharmazeutischen Themen an und arbeiten Hand in Hand mit Ärzten für den therapeutischen Erfolg", erklärt ABDA-Präsident Friedemann Schmidt in einer Mitteilung.

Angelegt ist die Kampagne zunächst auf drei Jahre. Wie die ABDA bekannt gibt, bilden den Auftakt bundesweite Aktionen in den Apotheken, die über Plakate und Informationsmaterialien laufen. Ergänzt werden sie durch Plakatierungen auf mehr als 1.800 Flächen an Fern- und Regionalbahnhöfen sowie im Stadtgebiet von Berlin.

Es wurde für die Kampagne auch eigens die Homepage www.wir-sind-ihre-apotheken.de eingerichtet. (eb)

Topics
Schlagworte
Rezepte & Co. (675)
Organisationen
ABDA (697)
Personen
Friedemann Schmidt (46)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »