Ärzte Zeitung, 23.07.2014

DAPI

2013 mehr als zwölf Millionen Rezepturarzneien

BERLIN. Im vergangenen Jahr haben die öffentlichen Apotheken mehr als zwölf Millionen Rezepturen für gesetzlich versicherte Patienten hergestellt. Das ermittelte nach Angaben der ABDA Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände das Deutsche Arzneiprüfungsinstitut (DAPI) durch die Auswertung von Verordnungen.

"Insgesamt dürfte die Zahl sogar noch deutlich höher liegen, weil Rezepturen für Privatversicherte oder auf direkte Nachfrage gar nicht erfasst werden. Das zeigt: Rezepturarzneimittel sind und bleiben eine notwendige Ergänzung zu industriell hergestellten Arzneimitteln", kommentiert Dr. Andreas Kiefer, Vorstandsvorsitzender des DAPI und Präsident der Bundesapothekerkammer. (maw)

Topics
Schlagworte
Rezepte & Co. (802)
Organisationen
ABDA (715)
Personen
Andreas Kiefer (30)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »