Ärzte Zeitung, 01.08.2014

ABDA

Positive Bilanz zum Notdienstfonds

BERLIN. Die ABDA Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände zieht eine positive Bilanz des zum 1. August vergangenen Jahres eingerichteten Nacht- und Notdienstfonds des Deutschen Apothekerverbandes (DAV) unter der Aufsicht des Bundesgesundheitsministeriums.

Nachtdienste der Apotheken würden dabei mit Hilfe einer Notdienstpauschale bezuschusst. Das Apothekennotdienstsicherstellungsgesetz hatte den Fonds ins Fünfte Sozialgesetzbuch (SGB V) aufgenommen, sein jährliches Ausschüttungsvolumen war mit 120 Millionen Euro beziffert worden.

"Der Nacht- und Notdienst der Apotheken sichert die flächendeckende Versorgung der Menschen mit Arzneimitteln", sagt DAV-Vorsitzender Fritz Becker. (maw)

Topics
Schlagworte
Rezepte & Co. (735)
Organisationen
ABDA (707)
Personen
Fritz Becker (73)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »