Ärzte Zeitung App, 30.10.2014

Saarland

Logopädie wird immer häufiger verordnet

SAARBRÜCKEN. Weil die Kinderzahl sinkt, ist im Saarland die Zahl der verordneten Heilmittel in den vergangenen fünf Jahren um neun Prozent gesunken. Anders sieht es bei der Logopädie aus.

Hier sind nach Angaben der Techniker Krankenkasse im Saarland allein im vergangenen Jahr fast 11.000 Rezepte für Kinder unter 15 Jahren ausgestellt worden. In den vergangenen fünf Jahren entspricht das einem Zuwachs von acht Prozent. Als eine Ursache macht die Kasse den steigenden Medienkonsum aus.

Denn bei der technischen Ausstattung liegen die Kinderzimmer im Saarland an der Spitze: 83 Prozent besitzen ein Smartphone mit Internetzugang (bundesweit 79 Prozent), 68 Prozent einen Computer oder Laptop (bundesweit 64 Prozent). (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »