Ärzte Zeitung, 11.08.2015

2014

26 Millionen kühlpflichtige Arzneien abgegeben

BERLIN. Im vergangenen Jahr haben die deutschen Apotheken nach Angaben der ABDA Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände zu Lasten der GKV rund 26 Millionen kühlpflichtige Medikamente abgegeben - acht Millionen davon hätten auch auf dem Nachhauseweg der Kühlpflicht unterlegen.

Die Zahlen habe das Deutsche Arzneiprüfungsinstitut (DAPI) ermittelt. Nicht erfasst habe das DAPI die Abgabe als OTC-Arznei oder auf Privatrezept. Somit dürfte die Zahl der kühlpflichtigen Medikamente laut ABDA höher liegen.

Der Apothekerverband warnt davor, dass viele Patienten nicht darüber informiert seien, dass kühlpflichtige Arzneien bei der Unterbrechung der Kühlkette ihre Wirksamkeit verlieren könnten. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »