Ärzte Zeitung, 11.08.2015

2014

26 Millionen kühlpflichtige Arzneien abgegeben

BERLIN. Im vergangenen Jahr haben die deutschen Apotheken nach Angaben der ABDA Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände zu Lasten der GKV rund 26 Millionen kühlpflichtige Medikamente abgegeben - acht Millionen davon hätten auch auf dem Nachhauseweg der Kühlpflicht unterlegen.

Die Zahlen habe das Deutsche Arzneiprüfungsinstitut (DAPI) ermittelt. Nicht erfasst habe das DAPI die Abgabe als OTC-Arznei oder auf Privatrezept. Somit dürfte die Zahl der kühlpflichtigen Medikamente laut ABDA höher liegen.

Der Apothekerverband warnt davor, dass viele Patienten nicht darüber informiert seien, dass kühlpflichtige Arzneien bei der Unterbrechung der Kühlkette ihre Wirksamkeit verlieren könnten. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »