Ärzte Zeitung, 22.08.2016

Medikamente

Mometason und Fluticason bald verschreibungsfrei

BERLIN. Die Wirkstoffe Mometason und Fluticason zur Behandlung des Heuschnupfens könnten bald erstmals in nasaler Form rezeptfrei verfügbar sein. Darauf weist der Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller (BAH) hin. Das resultiere aus dem Entwurf einer 15. Verordnung zur Änderung der Arzneimittelverschreibung, die dem Bundesrat nun zur Zustimmung vorgelegt worden sei. Beim bereits seit fast zwei Jahrzehnten in nasaler Form verschreibungsfrei erhältlichen Wirkstoff Beclometason wird die Indikationsformulierung an die der oben genannten Wirkstoffe angeglichen, so der BAH. Für den Abverkauf alter Beclometasonpräparate seien im Verordnungsentwurf Fristen von neun bis 24 Monaten vorgesehen. (maw)

Topics
Schlagworte
Rezepte & Co. (734)
Organisationen
BAH (180)
Wirkstoffe
Beclometason (86)
Fluticason (175)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »