Ärzte Zeitung online, 14.10.2016

Apotheken

Bevorratungskäufe geben dem Markt Auftrieb

FRANKFURT/MAIN. Im August verzeichnete der deutsche Apothekenmarkt diesjährig die bislang stärkste Dynamik: Gegenüber dem Vergleichsmonat 2015 habe der Umsatz mit rezeptpflichtigen und OTC-Medikamenten um 13 Prozent zugelegt (auf 2,7 Milliarden Euro zu Herstellerabgabepreisen).

Nach Absatz meldet IMS Health acht Prozent plus (auf 122 Millionen Packungen). Von Januar bis Ende August dieses Jahres beträgt das Marktwachstum lediglich 3,6 Prozent (auf 21,4 Milliarden Euro) und nach Absatz 0,7 Prozent auf eine Milliarde Packungen.

IMS erklärt den August-Peak mit Bevorratungsbedarf der Apotheken – etwa bei Beta-Blockern, Diabetes-Tests, Schilddrüsenhormonen – und steigender Nachfrage nach Erkältungsmitteln. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »