Ärzte Zeitung online, 14.10.2016

Apotheken

Bevorratungskäufe geben dem Markt Auftrieb

FRANKFURT/MAIN. Im August verzeichnete der deutsche Apothekenmarkt diesjährig die bislang stärkste Dynamik: Gegenüber dem Vergleichsmonat 2015 habe der Umsatz mit rezeptpflichtigen und OTC-Medikamenten um 13 Prozent zugelegt (auf 2,7 Milliarden Euro zu Herstellerabgabepreisen).

Nach Absatz meldet IMS Health acht Prozent plus (auf 122 Millionen Packungen). Von Januar bis Ende August dieses Jahres beträgt das Marktwachstum lediglich 3,6 Prozent (auf 21,4 Milliarden Euro) und nach Absatz 0,7 Prozent auf eine Milliarde Packungen.

IMS erklärt den August-Peak mit Bevorratungsbedarf der Apotheken – etwa bei Beta-Blockern, Diabetes-Tests, Schilddrüsenhormonen – und steigender Nachfrage nach Erkältungsmitteln. (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »