Ärzte Zeitung online, 19.06.2017

BfArM

Arzneifälschung enthält Wirkstoff

BONN. Bei den kürzlich in Nordrhein-Westfalen aufgetauchten Fälschungen des HCV-Medikaments Harvoni® (Ledipasvir+Sofosbuvir, von Gilead), ist lediglich die Farbe der Tabletten nicht mit dem Original identisch. Das meldet aktuell die Aufsichtsbehörde BfArM. Demnach enthalten die Tabletten Wirkstoff in originaler Dosierung. Erste Untersuchungen der amtlichen Arzneimitteluntersuchungsstelle am Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) hätten die Analyseergebnisse des Herstellers Gilead bestätigt, wonach es sich um originale EU-Ware handele, heißt es. "Die bisherigen Erkenntnisse deuten sehr wahrscheinlich auf eine illegale Umverpackung und Umetikettierung hin." (cw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Eine "mission impossible" für Diabetiker?

Kein Zweifel: Eine gute Blutzuckereinstellung plus Korrektur der übrigen Risikofaktoren lohnt sich. Um das zu erreichen, gilt es für Diabetiker zwei Hürden zu überwinden. mehr »

EU-Ärzte sollen bleiben dürfen

Theresa May hat ein Bleiberecht für EU-Bürger nach dem Brexit angekündigt. Betroffene Ärzte nehmen das jedoch mit gemischten Gefühlen auf. mehr »

Pfleger lernen als "Robo Cop", wie sich Altern anfühlt

In einem Modellprojekt sollen junge Menschen mit Förderbedarf für die Altenpflege gewonnen werden: Sie erleben im Simulationsanzug das Altern am eigenen Leib und üben die Pflege an lebensgroßen Puppen. mehr »