Ärzte Zeitung, 22.04.2009

Grönemeyers Tipps für ein gesünderes Leben

Gesünder Leben, das ist laut Professor Dr. Dietrich Grönemeyer gar nicht so schwer. In der "tv14" gibt der Autor des Buches "Grönemeyers neues Hausbuch der Gesundheit" (Rowohlt) Tipps, wie es geht. Etwa: Sehr eiweißhaltige Ernährung wirke sich auf die Funktion von Herz und Nieren aus.

So werde das im Fleisch vorhandene Eiweiß Purin zu Harnsäure verstoffwechselt, was die Bildung von Nierensteinen begünstige. Daher: Nicht mehr als 600 Gramm Fleisch und Wurst pro Woche.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Jeder neunte Euro geht an die Gesundheit

Die Gesundheitsausgaben in Deutschland steigen weiter. Im Jahr 2015 betrugen sie 344,2 Milliarden Euro oder 4 213 Euro je Einwohner. Auch die Prognose für 2016 liegt bereits vor. mehr »

Zahl importierter Malaria-Erkrankungen stark gestiegen

In den letzten Jahren ist die Zahl der Malaria-Erkrankungen in Deutschland deutlich gestiegen. Die unspezifische Symptomatik führt immer wieder zu potenziell lebensbedrohlichen Fehldiagnosen. mehr »

BGH befreit Durchgangsärzte von Haftung

Für die Folgen eines Fehlers bei der Diagnose und auch der Erstversorgung durch einen D-Arzt haftet nicht der Arzt, sondern die Unfallversicherung. Das hat nun der Bundesgerichtshof klargestellt. mehr »