Ärzte Zeitung, 29.01.2014

Umfrage

Jeder vierte Patient hält Wartezeiten für angemessen

MÜNCHEN. Im Schnitt bekommt fast jeder zweite Patient spätestens innerhalb von vier Wochen einen Termin beim Facharzt. Das geht aus einer nicht repräsentativen Umfrage des Arztbewertungsportals jameda hervor, an der sich nach Unternehmensangaben 659 Personen beteiligt haben.

Demnach gaben 20 Prozent an, innerhalb von 14 Tagen einen Facharzttermin zu bekommen, weitere 27 Prozent innerhalb von vier Wochen. Die Frage, ob sie diese Wartezeiten für angemessen hielten, bejahten 26 Prozent der Umfrageteilnehmer, 74 Prozent verneinten sie.

Mit 30 Prozent warteten die Patienten nach eigener Aussage am längsten beim Augenarzt auf einen Termin. (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »