Ärzte Zeitung, 01.03.2016

Auszeichung

Kölner Onkologe erhält NRW-Innovationspreis

KÖLN. Der Kölner Onkologe Professor Jürgen Wolf hat den mit 100.000 Euro dotierten diesjährigen Innovationspreis des Landes Nordrhein-Westfalen gewonnen. Der Ärztliche Leiter des Centrums für Integrierte Onkologie an der Universitätsklinik Köln erhält die Auszeichnung für die Entwicklung personalisierter Therapieansätze für Krebspatienten. Wolf hat gemeinsam mit Professor Reinhard Büttner, Direktor des Instituts für Pathologie an der Kölner Uniklinik, das "Netzwerk Genomische Medizin" gegründet.

Der Verbund macht über die Kooperation mit 250 Arztpraxen und Krankenhäusern deutschlandweit personalisierte Therapien für Patienten zugänglich, die an Lungenkrebs erkrankt sind. (iss)

|

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Ein kleiner Schritt für die Menschheit mit großem Risiko?

Astronauten sterben häufig an Herzkreislaufkrankheiten. US-Forscher haben dieses Phänomen untersucht. Und wir erklären, was sie herausgefunden haben. mehr »

Kann eine nicht wirksame Heilmethode so erfolgreich sein?

Kürzlich veröffentlichte die "Ärzte Zeitung" einen kritischen Beitrag zur Homöopathie. Wir geben den von ihr überzeugten Ärzten die Gelegenheit zu antworten. mehr »

Zunehmende Gewaltbereitschaft

Nach den tödlichen Schüssen auf einen Arzt in der Berliner Charité herrscht Unsicherheit: Kann man solche tragischen Vorfälle überhaupt verhindern? mehr »