1.  Ärztekammern: Therapiefehler verweisen auf Strukturmängel

[24.03.2017] Die Ärztekammern sehen Gründe für ärztliche Behandlungsfehler auch in der Krankenhausorganisation. Zeitdruck und Personalmangel bergen Risiken.  mehr»

2.  Aktuelle Statistik: Zahl der Behandlungsfehler stagniert

[23.03.2017] Die neue Behandlungsfehlerstatistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passieren und wie die Schlichterstelle in den meisten Fällen entschied.  mehr»

3.  Todeseintritt unklar? Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

[23.03.2017] Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs.  mehr»

4.  IPF-Therapie: Zwei von drei Patienten reden mit

[22.03.2017] Bei idiopathischer Lungenfibrose (IPF) ist Shared Decision Making besonders wichtig, um Patienten Ängste zu nehmen. So das Ergebnis einer Studie.  mehr»

5.  Apps: Compliance-Helfer mit Chancen und Risiken

[22.03.2017] Für Jugendliche sind gerade in ihrer Sturm- und Drangzeit chronische Erkrankungen nur schwer zu managen. Forscher haben nun untersucht, inwieweit sie Mobile-Health-Anwendungen unterstützen könnten.  mehr»

6.  Aktinische Keratose: Die Wortwahl des Arztes ist entscheidend

[22.03.2017] Betonen Ärzte bei einer aktinischen Keratose die Präkanzerose, überzeugen sie fast alle Patienten von einer Behandlung.  mehr»

7.  Arztsuche: Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

[21.03.2017] In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie.  mehr»

8.  Arztsuche; Co: Patienten vertrauen Online-Bewertungen

[21.03.2017] Die Mehrheit der Patienten orientiert sich bei der Arztsuche an Bewertungen auf Internetportalen.  mehr»

9.  Therapeuten warnen: Gespräche nicht gut geschützt

[21.03.2017] Die Psychotherapeuten haben die Bundesregierung aufgefordert, ihre Gespräche mit Patienten bei der Reform des Bundeskriminalamtsgesetzes (BKA-Gesetz)  mehr»

10.  Rente: Ovarial-Ca durch Asbest wird als Berufskrankheit anerkannt

[20.03.2017] Betroffene Arbeitnehmer müssen eine Asbestfaserstaub-Dosis am Arbeitsplatz von mindestens 25 Faserjahren nachweisen, um die Berufskrankheit anerkannt zu bekommen.  mehr»