Freitag, 27. März 2015

1. Med-Apps: Wie steht es um die Sicherheit?

[27.03.2015] Medizinische Apps sind auf dem Vormarsch. Doch können die regulatorischen Anforderungen an die Hersteller mit der Entwicklung Schritt halten? Experten sehen zumindest Diskussionsbedarf. mehr»

2. KV-Safenet: Interesse der Kassen steigt

[25.03.2015] Sollen Vertragsärzte mit telemedizinischen Anwendungen erreicht werden, ist dafür das KV-Safenet derzeit die erste Wahl. Kassen kritisieren das Safenet als "Parallelnetz" - dennoch wächst offenbar ihr Interesse daran. mehr»

3. Stammdatenabgleich: ÄKNo verabschiedet Resolution

[24.03.2015] Der Stammdatenabgleich ist den Ärzten in Nordrhein ein Dorn im Auge. Doch das ist nicht ihre einzige Kritik am E-Health-Gesetz. mehr»

4. CeBIT: Ministerielles Lob für Telemedizin und Co

[17.03.2015] Auch Telemedizin ist bei der Computermesse CeBIT ein Thema. Zum Beispiel für eine Landesministerin. mehr»
Neue Beiträge zu Telemedizin

5. Für Netzwerkmedizin: Eugen Münch-Preis usgelobt

[16.03.2015] Die Stiftung Münch verleiht nach eigenen Angaben erstmals den Eugen Münch-Preis für Netzwerkmedizin in den Kategorien wissenschaftliche Arbeit und Geschäftsmodell. Der Preis für die wissenschaftliche Arbeit ist mit 25.000 Euro dotiert. mehr»

6. Medikationsplan: Auf Papier ein Rückschritt?

[05.03.2015] Der Apothekerverband BPAV hält Plänen zur Einführung eines Medikationsplanes für Chroniker die avancierten Möglichkeiten der Verblisterung entgegen. mehr»

7. E-Health: IT-Verband für Nachbesserungen

[04.03.2015] KV-Netz und Telematikinfrastruktur könnten sich in puncto Arztbriefe gegenseitig Konkurrenz machen. Dies ist ein Kritikpunkt unter vielen des Verbandes der Gesundheits-IT an dem geplanten E-Health-Gesetz. mehr»

8. Modellprojekt startet: Der Medikamentenplan wird digital

[03.03.2015] Patienten in Deutschland sollen künftig einen digital erfassten Medikamentenplan bekommen - ein Testlauf dafür beginnt jetzt in Rheinland-Pfalz. mehr»

9. Kommentar zur Demografie-Studie: Krise bietet Chancen

[03.03.2015] Der demografische Wandel und die Zunahme der Zivilisationskrankheiten bergen für sich genommen schon genug Sprengstoff für die betroffenen Länder rund um den Globus, wenn es um die Erhaltung der Zukunftsfähigkeit ihrer Gesundheitssysteme geht. mehr»

10. Demografie-Studie: Volkskrankheiten als Kostentreiber

[03.03.2015] Die Überalterung der Gesellschaft und die Zunahme von Zivilisationskrankheiten zwingen die meisten Länder, ihre Gesundheitssysteme anzupassen. Das kostet - und wird in Zukunft immer teurer, wie eine aktuelle Studie zeigt. mehr»