Donnerstag, 5. März 2015

41. Telemedizin: Ein Rezept gegen den Ärztemangel?

[23.01.2015] Die Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), sieht in der Telemedizin einen Ansatz gegen den Ärztemangel auf dem Land. Das betonte sie am Freitag in Mainz. mehr»

42. NRW: Wettbewerb soll Vernetzung forcieren

[23.01.2015] Die nordrhein-westfälische Landesregierung setzt in diesem Jahr verstärkt auf den digitalen Wandel. mehr»

43. E-Health-Gesetz: Schnittstellen-Problem bleibt ungelöst

[23.01.2015] Das geplante E-Health- Gesetz soll sie endlich bringen: die Interoperabilität zwischen den Arztsoftwaresystemen. Hier wird nun die KBV stärker in die Pflicht genommen. mehr»

44. Voting-Ergebnis: E-Card fehlt der Mehrwert

[23.01.2015] Unser Online-Voting hat ergeben: Die Mehrzahl der Leser der "Ärzte Zeitung" hält die elektronische Gesundheitskarte für einen unnötigen Kostentreiber oder gar eine Gefahr für Patientendaten. Die gematik meldet indes, dass die ersten Tests erfolgreich waren. mehr»
Neue Beiträge zu Telemedizin

45. E-Health-Gesetz: KBV begrüßt Pläne für E-Arztbrief

[22.01.2015] Mit ihrem Vorhaben, den E-Arztbrief voranzubringen, läuft die Bundesregierung bei der Kassenärztlichen Bundesvereinigung offene Türen ein: Schon bald will die KBV mit Tests beginnen, kündigt sie an. mehr»

46. E-Health-Gesetz: KBV lobt Einlenken der Kassen bei gematik

[21.01.2015] Die Kassenärztliche Bundesvereinigung begrüßt die Entscheidung der Krankenkassen, die Haushaltsmittel für die gematik nun doch freizugeben. mehr»

47. Essstörungen: Mobile App soll Behandlung verbessern

[21.01.2015] Die Anwendung Jourvie soll Patienten mit Essstörung zu mehr Eigenverantwortung verhelfen. Kern der App: Ein digitales Essprotokoll, das sich mit dem Therapeuten teilen lässt. mehr»

48. PKV: Digitale Arztrechnung soll Verwaltungskosten sparen

[21.01.2015] Die Allianz Krankenversicherung ermöglicht ihren Kunden künftig, Arztrechnungen, Rezepte und andere Belege per Smartphone einzureichen. mehr»

49. Krankenversicherung: Jeder Dritte würde Gesundheitsdaten weitergeben

[20.01.2015] Jeder dritte Deutsche würde seine persönlichen Gesundheits- und Fitness-Daten etwa aus Smartphone-Apps an die Krankenversicherung weiterleiten. Allerdings nur für eine Gegenleistung. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage. mehr»

50. Telemedizin: Großes Potenzial, aber immer noch viele Hürden

[20.01.2015] Der telemedizinischen Betreuung wird eine große Zukunft prophezeit. In der Realität müssen aber noch viele bürokratische Hindernisse bei Organisation und Abrechnung abgebaut werden, wie das Beispiel Bayern zeigt. mehr»