Donnerstag, 27. August 2015

71. Telemedizin: Nordosten prescht bei Online-Sprechstunde vor

[03.06.2015] Im Nordosten soll die virtuelle Arztsprechstunde dazu beitragen, den Versorgungsalltag zu erleichtern. Mecklenburg-Vorpommern fördert deshalb nun als bundesweit erstes Land ein Start-up für Telekonsultationen. mehr»

72. Online-Sprechstunde: Mecklenburg-Vorpommern sponsert Telekonsultation

[02.06.2015] Mecklenburg-Vorpommern beteiligt sich mit rund 150.000 Euro an dem Start-up arztkonsultation.de. Wie das Unternehmen für telemedizinische Online-Sprechstunden mitteilt, handele es sich hierbei um eine Premiere für ein Bundesland. mehr»

73. E-Health-Gesetz: Verband fordert Datenzugang für Notaufnahme

[02.06.2015] Digitalisierte Patientendaten in der Notaufnahme verfügbar zu machen, fordert die Deutsche Gesellschaft interdisziplinäre Notfall- und Akutmedizin (DGINA) in Reaktio mehr»

74. E-Health-Gesetz: Apotheker finden sich nicht wieder

[29.05.2015] Deutschlands Apotheker sehen in Bezug auf die Arzneimitteltherapiesicherheit große Lücken im Kabinettsentwurf zum E-Health-Gesetz. mehr»

75. Kommentar zum E-Health-Gesetz: Kritik an falscher Stelle

[28.05.2015] Übertriebener Datenschutz ist nur etwas für Gesunde. - Mit dieser, wie er selbst sagt "zugespitzten" Aussage zum E-Health-Gesetz trifft der gesundheitspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Jens Spahn, tatsächlich ins Schwarze. mehr»

76. Reaktionen: E-Health-Gesetz überzeugt noch nicht

[28.05.2015] Mit nur wenigen Änderungen hat der Entwurf zum E-Health-Gesetz das Bundeskabinett passiert. Dabei kommt nicht nur die Telemedizin zu kurz. Politiker und Ärztevertreter warnen vor einem zu laxen Umgang mit der Datensicherheit. mehr»

77. Neues Projekt: Mainz schreibt sich Telematik auf die Fahne

[28.05.2015] Mit dem Telematik-Projekt "E.He.R. versorgt" will Rheinland-Pfalz unter anderem Ärzte entlasten. mehr»

78. Kabinett billigt E-Health-Gesetz: Entwurf mit Lücken

[27.05.2015] Das Bundeskabinett hat den Entwurf für das E-Health-Gesetz verabschiedet. Doch bei telemedizinischen Leistungen dreht sich die Diskussion weiter im Kreis - etwa bei der Fernüberwachung von Schrittmachern und Defibrillatoren. Anders in den USA. mehr»

79. Gesundheitswesen: Die Gratwanderung mit Big Data

[27.05.2015] Big Data-Technologien machen gesundheitsbezogene Datenozeane zugänglich. Das kann die Medizin enorm voranbringen - wenn der Rahmen stimmt. mehr»

80. Umfrage: Online-Sprechstunde gewinnt an Bedeutung

[26.05.2015] Arztbesuch per PC oder Tablet? Viele Patienten sind bereits heute offen dafür. Wollen Ärzte allerdings solche Chancen nutzen, sind ihnen oft vom Gesetzgeber die Hände gebunden. Es braucht eine Experimentierklausel, fordern Experten. mehr»