Ärzte Zeitung, 08.05.2008

Biolitec

 Biolitec

Behandlung einer Patientin mit Lasersonden von Biolitec.

Foto: Werk

Ein breites Produktspektrum bietet die Firma Biolitec. Sie stellt Geräte zur Behandlung von Patienten mit Cellulite, Varizen, Kopf- und Halskarzinomen und Prostatahyperplasie her. Anfang dieses Jahres stellte das Unternehmen zwei neue Geräte zur Krampfader-Entfernung und zur ambulanten Operation bei benigner Prostatahyperplasie vor, die mit Lasersonden arbeiten. Derzeit werden die Therapien nicht von den Krankenkassen bezahlt.

Biolitec hat Niederlassungen in den USA und Malaysia. 2007 steigerte die Firma ihren Umsatz um 30 Prozent. Vor kurzem hat das Unternehmen bekannt gegeben, dass es Teile der defizitären US-Firma Diomed Holdings übernehmen wolle, die in den USA unter anderem minimal-invasive medizinische Technologien entwickelt. Durch eine Kapitalerhöhung im November hat die Aktie in den vergangenen Monaten stark gelitten. (ava)

Lesen Sie dazu auch:

Lesen Sie dazu auch den Kommentar:

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »